Prima la musica – Heiteres aus der Welt der Musik

Der Ober St. Veiter Ausnahmekünstler Benedikt Kobel präsentierte sein neues Buch.
12.06.2014

Der  AMALTHEA-Verlag lud am 12. Juni 2014 in den Teesalon der Wiener Staatsoper ein, um das neue Buch von Benedikt Kobel, er ist seit 25 Jahren Solist an diesem Haus, vorzustellen. Der klingende Titel lautet „Prima la musica“ und ist schon sein zweites Karikaturenbuch (nach „Unterm Strich“), das er diesem Metier widmet. Mit scharfem Strich und eben solchen Texten, beides aus seiner Feder, berichtet er humorvoll aus einem langen Berufsleben als Tenor. Direktor Dominique Meyer dazu: „Ausgestattet mit großem zeichnerischen Talent und dem scharfen Auge des Karikaturisten beschreibt er mit Humor, Finesse und Intelligenz die kleinen Szenen des Opernlebens...“ und auch GMD Welser-Möst ließen es sich nicht nehmen, zu diesem Ausnahmetalent Stellung zu nehmen: „Benedikt Kobel.....hat liebevoll das Menschliche in dieser Wunderwelt aufs Korn genommen...“ Beide Chefs waren bei der Präsentation leider nicht persönlich anwesend, die oben zitierten Komplimente sind jedoch in voller Länge in den Vorworten des Buches nachzulesen. Oliver Lang, der in einer Art Doppelconférence mit dem Sänger und Zeichner aus Ober St. Veit plauderte, übernahm die Rolle des Hausherrn und Frau Dr. Brigitte Sinhuber (Amalthea-Verlag) erwähnte voller Stolz, dass in ihrem Verlag schon viele Bücher von Künstlern erschienen sind. Unter den geladenen Gästen aus Staats-und Volksoper und der Wiener Kulturszene, herrschte fröhliche Stimmung, fand doch bald ein jeder Gast seine Lieblingszeichnung zum Schmunzeln.

Buchpräsentation „Prima la musica“ am 12. Juni 2014 im Teesalon der Wiener Staatsoper. Oliver Lang (Pressebüro der Wiener Staatsoper) und Benedikt Kobel (Solist der Wiener Staatsoper) während der Buchpräsentation. © SMS
Buchpräsentation „Prima la musica“ am 12. Juni 2014 im Teesalon der Wiener Staatsoper. Prof. DI Diether Schlinke, Elisabeth Kobel (Ballettstudio Ober St. Veit), Antiona Kobel. © SMS
Buchpräsentation „Prima la musica“ am 12. Juni 2014 im Teesalon der Wiener Staatsoper. Opernfans Katja Kogelbauer (Ober St. Veit), Mag. Madeleine Pichler und Min. Rat Dr. Angelika Kadlec mit Benedikt Kobel beim Signieren seines Buches. © SMS

Steffi-Maria Schlinke
Wien, am 12. Juni 2014