Wilde Wasser und ewiges Eis

Auf dem Weg zum Riesachsee und in der Dachstein-Eishöhle
13.06.2013

Die Schladminger Tauern begeistern jeden Wanderer. Eine der unzähligen Möglichkeiten ist die Wanderung den Talbach bzw. den Untertalbach hinauf bis zum Riesachsee. Ein Großteil des Weges namens „Wilde Wasser“ soll sogar von einer Expertenjury zum ersten National-Geographic-Wanderweg gekürt worden sein. Doch auf der Homepage von National Geographic ist darüber nichts zu finden.

Auch scheint es eine Ausnahme zu sein, den ganzen Weg von Schladming durch die Talbachklamm, das Untertal, das Naturschutzgebiet Toteisboden, vorbei am "Tetermoor" und die vielen Kilometer weiter bis zum Riesach-Wasserfall zu gehen. Die meisten Wanderer nutzen das Auto oder den Bus bis zum Gasthaus Riesachfall und beschränken sich auf die Begehung des Alpinsteiges „durch die Höll“ und die Wanderung zum Riesachsee.

Hier ein paar Fotos vom ganzen Weg, von der Anreise durch's Gesäuse (Lettmair Au) und auch vom Besuch in der Dachstein-Eishöhle.

hojos
im Juni 2013

Spanisch Sprachschule