Von Innsbruck nach Lienz

Mountainbike-Tour durch Nord-, Süd- und Osttirol vom 19. bis 25. Juli 2011
26.07.2011

Trotz ungünstiger Wetteraussichten sind wir losgezogen und konnten glücklicher Weise einen großen Teil der geplanten Tour absolvieren, teilweise sogar bei Sonnenschein. Der erste Tag brachte uns von Innsbruck, das wir mit der Bahn erreichten, auf Nebenwegen durch das Wipptal nach Obernberg. Schlechtes Wetter verhinderte den für den folgenden Tag geplanten Aufstieg durch das Portjoch auf den Brenner Grenzkamm. Der weitere Weg hätte uns über den Eisacktalradweg und den Pustertaler Radweg nach Bruneck gebracht. Nach Bruneck kamen wir dann auch, allerdings per Bahn. Der dritten Tag bescherte bestes Radwetter, der Bahn blieben wir allerdings treu: Die Seilbahn brachte uns hinauf auf den 2275 Meter hohen Kronplatz. Die Aussicht in die Berge rundum und die anschließende Abfahrt nach St. Vigil waren herrlich. Von St. Vigil führte uns zunächst die breite Asphaltstraße zur Pederü-Hütte und dann ein steiler Anstieg zur Fanes-Hütte mitten im beeindruckenden Naturpark Fanes. Am vierten Tag fuhren wir von der Fanes-Hütte über dem Limo-Satttel und den gleichnamigen See über schwieriges Terrain aber durch eine herrliche Berglandschaft hinunter Richtung Cortina, vorbei am Fanes-Wasserfall und dann über die alte Bahntrasse nach Toblach. Auch auf diesem Weg konnten wir uns an der romantischen Landschaft an schönen Seen und mit Ausblicken auf den Monte Christallo und die Drei Zinnen erfreuen. Unterkunft fanden wird schließlich im Hotel Adler in Niederdorf. Die für die nächsten Tage geplante Fahrt ins Reintal und über das Klammljoch nach Osttirol endete nach massiver Wetterverschlechterung und einer Übernachtung in Sand in Taufers. Der sechste und der siebente Tag wurden daher mit der Rückfahrt nach Niederdorf und der Fahrt nach Lienz via Toblach, Innichen und Sillian verbracht. Die Variante über die aussichtsreiche Oberpustertaler Höhenstraße bei akzeptablem Wetter brachte dann noch einen schönen Abschluss.

hojos
26. Juli 2011