„Hietzing on the Way“

Der neue Imagefilm des Ober St. Veiter Studios Roiko
23.04.2013

Es mag so mancher Hietzingerin und so manchem Hietzinger aufgefallen sein, dass an gewissen prominenten Orten unseres Bezirkes, etwa vor dem Schloss Schönbrunn oder vor der Pfarrkirche Ober St. Veit, Filmszenen gedreht wurden.

Das lag daran, dass Sonja Roiko von der Ober St. Veiter Filmproduktion Studio Roiko und der Filmemacher Florian Maurer die Idee hatten, einen Kurzfilm über Hietzing zu produzieren, bei dem sowohl das historische Hietzing als auch der Bezirk als Wirtschaftsstandort herausgearbeitet werden. Sie überzeugten lokale Unternehmer und auch Bezirksvorsteher Heinz Gerstbach: „Mich hat das Projekt von Anfang an begeistert und ich bin gern beratend zur Seite gestanden. Jetzt freue ich mich schon darauf, das Ergebnis zu sehen“, bekräftigte er seine Zustimmung zum Projekt.

Nachdem genug Hietzinger Unternehmen zum Kauf von Werbeminuten gewonnen waren und die Finanzierung stand, konnte am 18. März 2013 mit den Dreharbeiten begonnen werden. Für das Drehbuch und die Regie ist Florian Maurer verantwortlich, die Filmmusik kommt von Florian Roiko, der gemeinsam mit Sonja Roiko auch als Produzent auftritt.

Die Hietzinger Unternehmer überzeugte vor allem das neue Konzept des Imagefilmes: Es werden keine Werbespots aneinandergereiht, sondern Unternehmer und ihre Mitarbeiter werden zu Darstellern in einem kurzen Spielfilm. Mit dabei ist die Volksbank, Porsche Hietzing, das Dorotheum Hietzing, Dommayer-Oberlaa, Klein & Partner Immobilien sowie Mrs. Sporty Auhofstraße. Mit einigem Lampenfieber und mit viel Spaß an der Sache wurde es für alle – viele standen zum ersten Mal vor der Kamera – eine erfolgreiche Filmerfahrung. Lediglich die Hauptrollen wurden an Profis vergeben: den weiblichen Part an Tina Haller und den männlichen an David Oberkogler. David Oberkogler hat seit dem Abschluss der Schauspielschule bei Prof. Krauss 1998 an 12 Kinofilmen und 15 TV-Produktionen mitgewirkt, darunter auch in Serien wie seit März 2013 in den CopStories in ORF 1. Er ist auch an prominenten Bühnen und immer wieder für Gastspiel-Auftritte engagiert. Tina Haller hat ihre Schauspielausbildung mit einem Diplom 2009 abgeschlossen und ist mittlerweile ebenfalls eine vielbeschäftigte Film-, TV- und Bühnendarstellerin, z. B. unter der Regie von Elfriede Ott, Harald Sicheritz und Andreas Prochaska.

Die Ausstattung wie Kostüme, Maske, Frisuren, Blumen etc. wurden von TyPosch, Sam Fashion, Flossmann Brautmoden, Salon Neumann und der Gärtnerei Baumgartner zur Verfügung gestellt. Sonja Roiko als Produktionsleiterin ist sehr zufrieden: „Anfangs hatten wir natürlich Bedenken, die Rollen von Laiendarstellern spielen zu lassen. Der Erfolg gibt uns aber Recht, denn es waren tolle Drehtage, und alle waren mit viel Enthusiasmus und Freude dabei. Einige Damen und Herren haben wirklich Schauspieltalent bewiesen.“

Nicht einmal das ungünstige Wetter konnte die Freude an den Drehabeiten dämpfen, das zeigen die folgenden Fotos:

Am Donnerstag, den 2. Mai 2013 feierte der neue Imagefilm – er ist 15 Minuten lang – im Amtshaus Hietzing vor rund 100 gelandenen Gästen seine Premiere. Seine erste öffentliche Aufführung wird am 26. Juni 2013 um 18:00 Uhr im Großen Festsaal des Amtshauses Hietzing, Hietzinger Kai 1–3, im Rahmen der Hietzinger Festwochen stattfinden. Danach wird der Imagefilm unter anderem der Hietzinger Bezirksvorstehung, dem Hietzinger Tourismus, für Veranstaltungen in Hietzing und für Presse- und Imageveranstaltungen einiger Kunden zur Verfügung stehen. In Kürze wird er (vorerst nur) in Hietzing auch als DVD zu kaufen sein. Jedes im Film präsente Unternehmen hat einen eigenen Imageclip erworben und wird diesen auf Monitoren in den Geschäftsräumen und im Internet zeigen.

hojos
23. April 2013