Geheimnisvolles Äthiopien

Vortrag von Prof. Dr. Anton Schmoll im Rahmen des Ober St. Veiter Seniorenklubs
20.10.2012

Am 20. Oktober 2012 fand der erste Senioren-Nachmittag des Ober St. Veiter Seniorenklubs unter neuer Leitung statt: Wie berichtet, hat Clemens Papak die Leitung des Seniorenklubs an Herbert Höfner übergeben.

Im Rahmen dieses Senioren-Nachmittages präsentierte Prof. Dr. Anton Schmoll eine interessante Tonbildschau über den Norden und Süden des geheimnisvollen Äthiopiens. Der Norden besitzt viele historische Stätten. Die berühmten Felsenkirchen von Lalibela – das Titelbild oben zeigt die Georgs-Kirche, das berühmteste Beispiel dieser Felsenkirchen – sind faszinierende Zeugnisse dieses Kulturkreises. Der Süden wiederum beeindruckt neben seiner Landschaft mit einer Vielzahl an Nomadenstämmen, die sich ihre Traditionen bewahrt haben. Hier zwei weitere Fotos, die Anton Schmoll von seinen Reisen mitgebracht hat:

Aus einem Reisebericht von Prof. Dr. Anton Schmoll. Ein Priester mit traditionellem Gewand und Beispielen der vielfältigen Kreuzformen in der Hand © Archiv Anton Schmoll
Aus einem Reisebericht von Prof. Dr. Anton Schmoll. Der Sprung über die Rinder ist der traditionelle Initiationsritus der jungen Männer der Hamar im Süden Äthiopiens. © Archiv Anton Schmoll

Der in Ober St. Veit lebende Prof. Dr. Anton Schmoll ist ein begeisterter Vortragender, Bankfachmann für Klein- und Mittelbetriebe und hat als MANZ-Autor die bankenbetriebswirtschaftliche Literatur aufgebaut. Darüber hinaus ist er Lektor an der Fachhochschule für Bank- und Finanzwirtschaft. In seinen Ferien ist er als Reisereporter unterwegs. Ein schriftlicher Reisebericht über den Süden Äthiopiens gibt einen Eindruck von dieser Reisetätigkeit.

Prof. Dr. Anton Schmoll. © Archiv Anton Schmoll

hojos
Im Oktober 2012