18. Euro-Carneval und europäisches Guggemusik-Festival

21. bis 23. Jänner 2011 in der Stadt Salzburg
23.01.2011

Der heurige 18. Euro-Carneval der Guggemusik fand von 21.–23. Jänner in der Stadt Salzburg statt. 58 Gruppen, die  meisten davon Kapellen mit insgesamt rd. 2000 Guggemusikern aus Deutschland, Italien, Liechtenstein der Schweiz und Österreich trafen sich zu einer der schrillsten und lebendigsten Faschingsveranstaltungen der Saison. Auch unsere Region war vertreten, und zwar mit 6 Zwergen aus der Tiroler Alm und 12 narrischen Schwammerln aus dem Narrenzentrum Ober St. Veit mit dem Oberschwammerl Emma Zorga an der Spitze. Natürlich konnten wir keine laute und rhythmische Guggenmusik verbreiten, doch unsere einheitliche Kostümierung, der Boogie aus dem Wagerl unserer Schwammerlbrockerin Gerhard Korkisch, die von uns verteilten Zuckerl und die nachtrippelnden Zwerge waren ein toller Kontrast in dem üppigen Treiben. Unsere Auftritte wurden begeistert aufgenommen und fanden sogar in den lokalen Medien Niederschlag (siehe z. B. die Salzburger Nachrichten). Auch die uns vom Veranstalter zugeteilte Fremdenführerin Ruth war von dem ihr übermittelten Feedback angetan.

Hauptereignis dieser Veranstaltung war die Parade, die Pünktlich am Samstag ab 13 Uhr von der Linzer Gasse über die Staatsbrücke und durch die Altstadt zum Residenzplatz zog. Ein dichter Kordon von Menschen säumte den Zug auf beiden Seiten, die Menschen fotografierten und applaudierten was das Zeug hielt. Höhepunkt war schließlich das Monsterkonzert am Residenzplatz, in dessen Rahmen alle Guggegruppen gleichzeitig spielten und eine ungeheure Klangwolke über die Stadt sandten. Viele der begeisterten Salzburger interpretierten das Ereignis als eine willkommene Abwechslung in der eher zurückhaltenden und vom Faschingstreiben kaum berührten Stadt Salzburg. Es ist zu hoffen, dass die vielen Töne jenseits aller anerkannten Tonleitern die verwöhnten Ohren in dieser Stadt nicht allzu hart getroffen haben.

Hervorzuheben ist auch die perfekte Organisation durch die Veranstalter und die Stadt Salzburg, die sowohl die öffentlichen Auftritte als auch das Rahmenprogramm für die Teilnehmer pünktlich und geordnet ablaufen ließen. Bravo! Ein Bravo auch der Ministerpräsidentin des Narrenzentrums Ober St. Veit Emma Zorga, deren Engagement uns dieses schöne Erlebnis ermöglichte.

Die folgenden Videos und Fotos sollen diesen Text untermauern.

Euro-Carneval 2011 - 1. Tag
18. Euro-Carneval und europäisches Guggemusik-Festival vom 21. bis 22. Jänner 2011 in der Stadt Salzburg aus der Sicht von Schwammerln und sexy Zwergen
21.01.2011
Euro-Carneval 2011 - 2. Tag
18. Euro-Carneval und europäisches Guggemusik-Festival vom 21. bis 22. Jänner 2011 in der Stadt Salzburg aus der Sicht von Schwammerln und sexy Zwergen. Inkl. großem Umzug und Monsterkonzert.
22.01.2011
18. Euro-Carneval und europäisches Guggenmusik-Festival. 21. bis 23. Jänner 2011 in Salzburg © Archiv 1133.at
18. Euro-Carneval und europäisches Guggenmusik-Festival. 21. bis 23. Jänner 2011 in Salzburg © Narrenzentrum Ober St. Veit
18. Euro-Carneval und europäisches Guggenmusik-Festival. Der Empfang im Schloss Mirabell am 21. Jänner 2011 (von links nach rechts): Die Schwammerlbrockerin Gerhard Korkisch und das Narrische Oberschwammerl Emma Zorga mit Bürgermeister-Stellvertreter Dr. Martin Panosch © Fair-Reisen
18. Euro-Carneval und europäisches Guggenmusik-Festival. Auf der Festtribüne am Salzburger Residenzplatz © Fair-Reisen
18. Euro-Carneval und europäisches Guggenmusik-Festival. 21. bis 23. Jänner 2011 in Salzburg © Narrenzentrum Ober St. Veit
18. Euro-Carneval und europäisches Guggenmusik-Festival. 21. bis 23. Jänner 2011 in Salzburg © Archiv 1133.at
18. Euro-Carneval und europäisches Guggenmusik-Festival. 21. bis 23. Jänner 2011 in Salzburg © Archiv 1133.at

Hier eine Sammlung weiterer Fotos:

hojos
Im Jänner 2011