Euro-Carneval und XXII. Europäisches Guggemusik-Festival

16.–18. Jänner 2015 in Salzburg – das Narrenzentrum Ober St. Veit war dabei.
20.01.2015

Bericht der Ministerpräsidentin

45 Guggenmusikgruppen, gezählte 1300 Musiker in den kuriosesten, bunten, glitzernsten und auch kuscheligsten Fellkostümen mit den tollsten Makeups, Riesenköpfen und Masken aus Europa, der Schweiz, Deutschland, Liechtenstein, Italien und Österreich waren wieder in Stimmung, den Winter zu vertreiben, der heuer noch gar keiner war! Sie spielten ihre krassen, schrägen Lieder und Rhythmen und es hallte und schallte durch Salzburg von der Staatsbrücke zum Tomaselli und weiter bis zum Residenzplatz.

Euro-Carneval 2015. Aufstellung zum Fackelumzug am Ende des ersten Tages © Archiv 1133.at

Wir, das Narrenzentrum Ober St. Veit, waren wie immer nicht nur dabei sondern auch mittendrin bei den Tag- und Nachtumzügen durch die Stadt und bei der sensationellen Mega-Abschlussparty im Kongresszentrum. Diese Faschingssaison sind wir die WELTBERÜHMTESTEN MALER ALLER ZEITEN mit dem einzigartigen und alleinigen Modell für uns alle – unserer MONA LISI – mit langem, wehendem, lockigem, kastanienbraunem … Haar, wandelte sie (er) leichtfüßig mit uns – unser Gerhard Korkisch. Sein Wagerl, das ihn auf allen Umzügen begleitet, zeigte diesmal sein Bildnis als Mona Lisi, wunderschön beleuchtet im gemalten Barockrahmen – fast noch schöner als das Original.

Euro-Carneval 2015. Das Narrenzentrum Ober St. Veit vor der Aufstellung zum großen Carnevalsumzug am 2. Tag des Festivals © Archiv 1133.at

Die Anreise in unserem neuen orangenen Narrenzivil mit dem Gilden-Logo in grün, organisiert von unserer Sylvia Schiefer MIRÒ, war super kurzweilig, weil Josef und ich alle närrischen Maler während der Zugfahrt geschminkt haben. Einen Pinsel auf die rechte und ein paar Farbspritzer auf die linke Wange.

Euro-Carneval 2015. Anreise des Narrenzentrums Ober St. Veit © Archiv 1133.at

Und dann ging‘s mit unserem zugeteilten Guide "Ossi" gleich einmal in Stiegls Brauwelt auf heißen Leberkäs mit Erdäpfelsalat. Markus Wolkersdorfer, der Dirigent der Gablitzer Musikkapelle D´Wienerwalder, hat uns dort getroffen und ist gleich mit uns mitgezogen.

Euro-Carneval 2015. Besuch in Stiegls Brauwelt © Archiv 1133.at

Die Mona Lisi, der Medienminister und ich, die MICHELANGELA, waren zum Bürgermeisterempfang im Schloss Mirabell geladen gewesen und unsere Malerkollegen haben in der Zwischenzeit die City mir ihrer Anwesenheit beehrt.

Euro-Carneval 2015 – Empfang im Schloss Mirabell. Michel Angela und Mona Lisi übergeben das von der Hietzinger Bezirksvertretung gestiftete Gastgeschenk an den Vertreter des Salzburger Bürgermeisters. © Archiv 1133.at

Um 18:30 Uhr begann der Nachtumzug – alle 45 Gruppen mit Fackeln – ein herrlich tönendes Bild, nicht in Essig und Öl sondern auf Bildern festgehalten von Schiele. Für den Nachtumzug hatten wir Lichterketten an unseren Taschentragegurten quer über die Schulter, das strahlte herrlich in den Salzburger Nachthimmel, sogar mein Scooter mit dem Riesenpinsel vorne drauf war beleuchtet.

Euro-Carneval 2015. Michel Angela und Mona Lisi auf dem Weg zum Fackelumzug am Ende des ersten Tages © Archiv 1133.at
Euro-Carneval 2015. Das Narrenzentrum Ober St. Veit während des Fackelumzuges am Ende des ersten Tages © Archiv 1133.at

Am nächsten Tag wurden wir alle nach dem Frühstück in der Präsidentensuite im Westflügel (hahaha, mein Zimmer im Hotel) geschminkt, Sylvia Schiefer MIRÓ kam vom Schifahren angereist und war jetzt auch dabei. Ab mit uns zum Umzug und Abmarsch von der Staatsbrücke bei Salzburger Schnürlregen. Unsere Magda Schneider – dieses Jahr als DEIX`l – ist auf der Staatsbrücke fix und fertig geschminkt und kostümiert zu uns gestoßen. Also waren wir 15 Narren. Die vielen Zuschauer jubelten den Guggen und uns enthusiastisch zu und applaudierten begeistert!

Euro-Carneval 2015. Großer Carnevalsumzug am 2. Tag © Archiv 1133.at
Euro-Carneval 2015 – Großer Carnevalsumzug am 2. Tag. Michel Angela überreicht ihr Erstlingswerk. © Archiv 1133.at

Unser Medienminister eilte ohne Pause hin und her und durch die Zuschauermenge und schoss unermüdlich die tollsten Fotos. Er war als weltberühmter fast zeitgenössischer Maler verkleidet, auf einer kleinen Staffelei war sein Name aufgepinselt: ich Schiele. Schließlich erklomm er die Ehrentribüne, um von dort aus alles fotografisch zu dokumentieren. Neben ihm standen die VIPs: der Präsident der Salzburger Faschingsgilde, das heurige Prinzenpaar, die Veranstalter Bianca Trebbe und Rainer Bürßner und der Moderator des Umzuges.

1300 Guggenmusiker unter der Salzburger "Dusche" quietschvergnügt und super "drauf" sind zwei Stunden lang marschiert und haben gespielt wie bei strahlendem Sonnenschein. Dann das Monsterkonzert mit 1300 Mann – ein Supererlebnis der Sonderklasse. Und als Abschluss die Traumbotschaft: Der nächste Euro-Carnvneval 2016 ist in VERONA!

Euro-Carneval 2015. Monsterkonzert am Ende des Carnevalsumzuges © Archiv 1133.at

Unser Abendessen war wie am Vortag in St. Peter, und dann ging’s ab ins Kongresszentrum zur Endveranstaltungs-Megaparty auf zwei Ebenen mit allen Guggenmusikern und mit einer Showeinlage. MAMAMIA war das toll! Am Ende um 1 Uhr nachts spielte die 75-Mann-Guggenmusik aus Muggia, Italia: grandios!

Euro-Carneval 2015. Die Guggenmusik aus Muggia als Abschluss der Festivalparty im Salzburg Congress © Archiv 1133.at

Nach herrlichen Salzburger Nockerln im Café Mozart fuhren wir am Tag danach wieder im Narrenzivil "orange mit Orden" mit der Bahn Richtung Narrenzentrum Ober St. Veit.

Es waren dabei:

  • Gabriele Fried – Botticelli
  • Gabriela Thaler – Fuchs-in
  • Gerlinde Holzapfel – Alt
  • Josef Holzapfel – ich Schiele
  • Ilse Wasser – Monét
  • Eva Fasching – Dürer
  • Brigitte Zalud – Renoir
  • Lisi Lang – Klimtin
  • Richie Gaicki – Leonardo
  • Andrea Renner – 100Wasser
  • Harry Zorga – Picasso
  • Sylvia Schiefer – Mirò
  • Magda Schneider – Deix`l
  • Gerhard Korkisch – Mona Lisi
  • Emma Zorga – Michel Angela und Präsidentin

Mit dreifachem Narrengruß
HAHAHA - Hallotria und RRRRuck-zuck-noch-ein-Schluck
Ministerpräsidentin Emma Zorga
Narrenzentrum Ober St. Veit, Wiens älteste Faschingsgilde (seit 1886)

Video Kaputte 13

Euro-Carneval 2015
Auftritt der Kaputten 13 im Salzburg Congress
17.01.2015

Fotodokumentation

Anreise des Narrenzentrums

Besuch in Stiegls Brauwelt

Empfang im Schloss Mirabell

Fackelumzug

Großer Carnevalsumzug

Monsterkonzert

Festivalsparty im Salzburg Conress

Spaziergang

hojos
im Jänner 2015