Nikolo, Krampus und die Perchten waren da

06.12.2018

Auf ihrem Weg durch Ober St. Veit, der in der Glasauergasse beim Weltrekordhobel begann, verteilten Nikolo und Krampus kleine Geschenke an alle Kinder und sorgten für eine angenehme vorweihnachtliche Stimmung. Einige der Kaufleute boten zusätzliche „Zuckerl“ an wie heißen Punsch und kleine Überraschungen. Vor der Volksschule Ober St. Veit unterhielt Emma Zorga die auf die Kutsche wartenden Kinder. Pünktlich kam Peter Zorzi mit dem Bengalischen Feuer und den Perchten. Auch heuer war es  wieder eine Abordnung der Duckhüttler Perchten aus Pressbaum.

Gemessen am Publikumszuspruch war die heurige Aktion der Ober St. Veiter Kaufleute ein besonderer Erfolg. Der Andrang war auf fast allen Stationen enorm und es dauerte lange, bis Nikolo und Krampus alle Kinder begrüßt und beschenkt hatten. Das führte leider auch zu Verzögerungen und sogar zum Auslassen einer Station. Das war bei den zahlreichen bisherigen Umzügen noch nie der Fall und wird wohl auch in Zukunft nicht wieder passieren, denn enttäuschte Kinder sind wahrlich nicht der Lohn, den sich die Kaufleute für ihren überaus dankenswerten Einsatz verdient haben.

hojos
im Dezember 2018