Gastwirtschaft zur alten Einsiedelei

1932

Diese Gastwirtschaft mit schönem Gastgarten wurde 1932 eingerichtet. Die Rosenlauben des Gastgartens und die Küche sollen sogar Gäste aus der Stadt angelockt haben. Nach dem Tod des Wirten wurde der Betrieb noch viele Jahre von der Witwe Anna Eibler fortgeführt, verlor aber die ursprüngliche Art. Der Name des Restaurants wurde wohl in Anlehnung an die ehemalige Einsiedelei am Gemeindeberg gewählt, eine 1908 abgebrannte weithin bekannte Restauration und Meierei. 

Die Seifertstraße ist nach Herrn Andreas Seifert benannt, dem einstigen Gründer dieser ursprünglichen Einsiedelei am Gemeindeberg. Bis 1894 hieß sie Kaiser-Franz-Josef-Straße, und diesem prominenten Namensgeber verdankt die Gasse wohl die Hebung in den Straßenrang.

Gastwirtschaft Alte Einsiedelei. Seifertstraße 3. Alte Ansichtskarte. © Archiv 1133.at
Gastwirtschaft Alte Einsiedelei. Einige Ansichten © Archiv 1133.at

Quellen:
Archiv 1133.at

hojos
6. September 2018