20 Jahre Sektbar

Am 29. November 1990 wurde Schneider-Gössls Wein-, Bier- und Sektbar eröffnet.
29.11.2010

Im Zuge der Bauarbeiten für dieses Lokal wurde Ober St. Veiter Baugeschichte geschrieben. Es wurden drei Gewölbe freigelegt und das Bundesdenkmalamt konnte sie auf das ausgehende Mittelalter datieren. Damit dürfte der erste Bau an dieser Stelle zum ältesten Ortskern gehört haben. Die bis heute  früheste belegbare Erwähnung fand das Haus im Jahr 1641.  Ein alter Plan zeigt noch weitere nach Süden reichende Kelleranlagen und unter dem freigelegten ersten Kellergeschoß wird noch ein zweites vermutet.

Über die Entdeckung dieser mittelalterlichen Kelleranlagen hinaus machten jahrelange Instanzenwege, Funde aus der Römerzeit und Gebäudesenkungen bei Kabelarbeiten der Post die Verwirklichung der Sektbar zu einem spannenden Vorgang. Aber schließlich konnten die Bauarbeiten abgeschlossen werden. Die Bar bekam ein schönes Portal im Stil des ausgehenden 19. Jahrhunderts, ähnlich dem nebenliegenden der ehemaligen Fleischerei. Die gediegene Inneneinrichtung wurde mit alten Einrichtungsgegenständen komplettiert.

Am 29. November 1990 strömte die Prominenz von nah und fern herbei, um mit der Familie Schneider-Gössl die Eröffnung zu feiern. Heute ist das Lokal fast schon Urgestein und zum Wohnzimmer so manches Ober St. Veiters geworden.

Es folgen einige Fotos von den Aushub- und Bauarbeiten, die freundlicherweise von der Familie Schneider-Gössl zur Verfügung gestellt wurden.

Auch anhand der Fotos von der Eröffnung am 29. November 1990 wird der Betrachter mittlerweile recht weit zurückversetzt.

Die 20-Jahres-Feier fand am 26. November 2010 statt.

hojos
3. September 2010