Die Bäckerei Schwarz

In Ober St. Veit gegründetes und mittlerweile auf 17 Fachgeschäfte und 3 Kaffeekonditoreien gewachsenes Unternehmen.
1903

Chronik der Bäckerei Schwarz 

1903

Leopold Schwarz gründet (übernimmt) die Bäckerei in dem ebenerdigen Haus in der Auhofstraße 136. Die Vermieter des Hauses sind Carl und Katharina Lechner.

1912

Am 21. 5. ersteigert Leopold Schwarz das daneben liegende Areal Auhofstraße 138 samt im Bau befindlichem zweistöckigem Gebäude. Das Gebäude wird zur Bäckerei ausgebaut und der Betrieb zügig zum bedeutendsten Bäckereiunternehmen des Bezirks erweitert.

1942

Franziska Schwarz erbt die Liegenschaft Auhofstraße 138. Gleichzeitig übernimmt der Sohn Hugo Schwarz die Bäckerei und festigt deren Ruf als Qualitätsbetrieb.

1959

Hugo Schwarz wird auf dem Erbwege auch Besitzer der Bäckerei.

1969

übernimmt die 18-jährige Tochter Gertraud den Betrieb gemeinsam mit ihrem Gatten, Ing. Wolfgang Maurer. Sie modernisieren den Betrieb und errichten insgesamt 15 Bäckereifachgeschäfte sowie 3 Kaffeekonditoreien im westlichen Wien.

1974

erbt Martha Schwarz die Liegenschaft.

1978

Im Juni wird an die Bäckerei in der Auhofstraße 138 ein Café angeschlossen.

1980

Gertraud Maurer erwirbt die Liegenschaft per Kauf- und Leibrentenvertrag.

1990

Mit Thomas Maurer (Bäckermeister, Absolvent der Fremdenverkehrsschule Modul) und Andreas Maurer (ebenso Absolvent des Modul) beginnt die vierte Generation die Mitarbeit im Familienbetrieb.

2004

Nach 100 Jahren Produktion in der Auhofstraße werden die Räumlichkeiten zu klein. Im November 2004 wird ein neuer, 3.000 m² großer Produktionsstandort im 23. Bezirk, wenige hundert Meter von der Hietzinger Bezirksgrenze, eröffnet. Der Mitarbeiterstand wächst von 20 (1969) auf knapp 120 (2005), darunter 3 Bäckermeister und 2 Konditor­meister. Viele Großabnehmer aus dem Bereich Großküchen, Lebensmittelhandel und Gastronomie führen Produkte der Bäckerei Schwarz.

2005

erhalten Andreas und Thomas Maurer die Einzelprokura und rücken in die Geschäftsleitung auf.

2009

werden mit ca. 150 Mitarbeitern 17 Fachgeschäfte und 3 Kaffeekonditoreien betrieben.

2010

Mit 2. Jänner wird die Bäckerei Holzer in Grinzing neben der Kirche (vormals – bis ca. 1980 – Bäckerei Schwarz, Grinzing) übernommen. Mit 6. Juli wird der Bäckermeisterin Gertraud Maurer das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich verliehen.

Historisches Fotoalbum der Bäckerei Schwarz

(zum Vergrößern und zur Ansicht der Bildbeschreibungen bitte Fotos anklicken)

Quellen:
Familie Maurer

hojos
21.12.2010