60 Jahre CARE-Kindergarten der Stadt Wien auf dem Girzenberg

Am 28. September 2011 wurde aus diesem Anlass ein Fest veranstaltet.
28.09.2011

Eine Tagesheimstätte gibt es am Girzenberg bereits seit 1917. Über die Anfäge dieser Einrichtung berichtet der Beitrag von Professor Felix Steinwandtner.

Heute ist das Areal am Girzenberg mit der Adresse Angermayergasse 9 ein Ganzjahres-Kindergarten der Gemeinde Wien und sicher einer der schönsten. In sechs Gruppen werden dort rd. 160 Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren betreut. Die drei Gruppenräume im Besuchertrakt sind zur zwei- bis vierwöchigen Erholung für Kinder aus anderen Städtischen Kindergärten oder als Ausweichquartier bei Renovierungen gedacht. Das zur Verfügung stehende Gelände ist 31.962 m² groß, die verbaute Fläche beträgt 1.527 m².

Folgende Gebäude stehen zur Verfügung:
Das 1923 errichtete Wirtschaftsgebäude. Darin ist die Hortgruppe untergebracht.
Der 1951 errichtete Trakt mit der Gedenktafel. Dieser wird von einer Familiengruppe genutzt, die anderen Räume, in denen bis August 2011 der KIWI-Kindergarten vorübergehend untergebracht war, ist für drei Besuchergruppen reserviert.
Drei 1993 anstelle der alten Baracken errichtete Pavillons, in denen einen Familiengruppe und zwei Kindergartengruppen untergebracht sind.

Eine Pressemeldung aus dem Jahr 1951 beschreibt die Eröffnung des Kindergartens folgendermaßen: "Heute wurde auf dem Girzenberg im 13. Bezirk neben dem schon bestehenden Sommerkindergarten ein neuer städtischer Kindergarten eröffnet, dem zum Dank für die amerikanische Hilfe in den Nachkriegsjahren der Name CARE-Kindergarten gegeben wurde. An der Eröffnungsfeier nahmen u.a. Vbgm. Honay, Mitglieder der Stadtregierung sowie Brigadegeneral Fitts, Vertreter der amerikanischen Botschaft und der Leiter der CARE-Mission, G.B. Mathues, teil."

Von der Eröffnung gibt auch Fotos wie die drei folgenden (bitte anklicken):

Das vom Kindergarten-Team aus Anlass des 60-Jahr-Jubiläums gemachte Buch enthält neben historischen und aktuellen Fotos auch eine Chronik des Kindergartens:

1951
gegründet unter dem Bürgermeister Theodor KÖRNER zur dankbaren Erinnerung an die amerikanische CARE - Mission.

1972
Das Haus wird winterfest gemacht und mit Zentralheizung ausgestattet. Die Pavillons (damals noch die alten Baracken) sind nur im Sommer (Mai–September) in Betrieb. Sie sind mit je zwei Kohlenofen beheizbar, aber nur mit Kaltwasser ausgestattet.

1993
Die alten Baracken werden abgerissen und an ihrer Stelle drei winterfeste, mit Fußbodenheizung ausgestattete Gebäude errichtet. Jede Einheit verfügt über Garderobe, Gruppenraum, Abstellraum, Nassraum, Küche und Terrasse. Die Pavillons sind innen miteinander verbunden.

1994
Die Großküche, in der für die Kinder gekocht wurde, wird in einen Gruppenraum umgebaut. Seit dieser Zeit wird das Essen von der Firma GUSTANA (Kulinarik-Smile-Menü) bezogen. Das Wirtschaftsgebäude enthält auch eine Dienstwohnung für eine Assistentin, die Kanzlei, einen Personalraum und die Werkstatt für den Hausarbeiter.

2004
Der Girzenberg bietet Platz für fünf Besuchergruppen; in den Pavillons sind drei Fixgruppen für Kinder von drei bis sechs Jahren.

2005
In der Kanzleigruppe wird eine Fixgruppe errichtet. Nach Anfragen der Eltern für Hortplätze wird es eine Familien-Gruppe für Kinder von drei bis zehn Jahren. Für die Besuchergruppen stehen daher nur mehr vier Räume zur Verfügung.

2006
Wegen des weiteren Bedarfes an Hortplätzen wird eine Kindergruppe für drei- bis sechsjährige Kinder in eine Familiengruppe für drei bis zehnjährige Kinder umgewandelt.

2007
Der Hortbedarf steigt weiter und eine Besuchergruppe wird in eine fixe Hortgruppe umgewandelt.

2010
Im Rahmen von Gruppenraumumstrukturierungen siedelt jede Gruppe in einen neuen Raum. Es wird auch eine neue Halbtagsgruppe eröffnet. Damit erreicht der Kindergarten seine heutige Struktur. KIWI mietet für ein Jahr die drei Besuchergruppen.

2011
Ende August übersiedelt KIWI in einen eigenen Kindergarten in der St.-Veit-Gasse. Am 28. September wird ab 16 Uhr das 60-jährige Bestehen des Kindergartens gefeiert.

Während einer kleinen Vorfeier ab 11 Uhr wurden die folgenden Fotos gemacht:

hojos
28. September 2011

Spanisch Sprachschule